Welcher Kinderwagen passt zu mir?

§er Bild: Mutter am Strand mit Balios Kinderwagen, Eltern im Flughafen mit Metro Buggy, Mama am Joggen mit TFK Kinderwagen und Eltern im Park mit dem Geschwisterkinderwagen

Sind die ersten drei Schwangerschaftsmonate geschafft und der Geburtstermin rückt langsam aber sicher näher wird es Zeit sich aus einer Vielzahl an Kinderwagen den passenden auszusuchen. So vielfältig die Anforderungen an einen auch sind, ein paar wichtige Eigenschaften sollten sie dann doch alle gemeinsam haben... Er sollte praktisch, komfortabel und obendrein auch noch langlebig sein. Und dann geht auch schon ans Eingemachte... Während das Angebot in Puncto Design von nostalgisch im Retro-Look bis modern und clean reicht, sehen sich Eltern zudem mit den Fragen konfrontiert, was einen Sportkinderwagen von einem Kombikinderwagen unterscheidet, wann man einen Buggy verwenden kann und was ein Travel-System ist.

Mit unserem Ratgeber möchten wir Licht in en Kinderwagen-Dschungel bringen und Ihnen helfen, das passende Modell zu finden, das Ihren Ansprüchen gerecht wird. Für den Transport ab dem ersten Tag sollte es ein Kinderwagen mit flacher Liegefläche sein. Entscheiden Sie sich für einen Buggy oder Sportwagen muss das Kind hingegen bereits sitzen können. Während der Geschwister- oder Zwillingskinderwagen, wie es der Name schon sagt, für zwei oder mehr Kinder gedacht ist vereint der Kombikinderwagen mehrere Varianten, da sich der Sitz flexibel gestaltet. Wer mit Kind und Kegel mobil sein möchte, sollte sich bei der Auswahl des Kinderwagens besonders nach dessen Alltagstauglichkeit richten. Werden Kinderwagen, Sport oder Buggy beispielsweise häufig im Keller untergebracht, sollte man auf ein möglichst geringes Gewicht achten. Außerdem sollten Sie überlegen, wo der Wagen zum Einsatz kommen soll. Sind Sie viel auf urbanem Gelände unterwegs, müssen andere Kriterien erfüllt werden als bei einem Jogger für Sport- und Wandertouren auf unwegsamem Gelände.

Der Kombikinderwagen – Das Allroundtalent

Frau mit dem Joolz Kombikinderwagen Vater mit dem Joolz Kombikinderwagen am Strand

Der Kombikinderwagen begleitet Ihr Kind von Geburt an bis zu einem Alter von etwa drei Jahren. Auf das Gestell wird bedarfsweise die Liegewanne oder ein Sportwagenaufsatz montiert. Einige Modelle sind zudem als Travel-System nutzbar. Hier kann ein Autositz mit einem Adapter auf das Kinderwagengestell geklickt werden. Nur bei wenigen Anbietern (Cybex, Nuna) ist der passende Adapter bereits beim Kinderwagen mitgeliefert, bei anderen (TFK, Joolz, ABC, Bugaboo und UPPAbaby) muss dieser separat erworben werden. Meist kann dank Schwenkschieber oder umsetzbarem Aufsatz das Kind entweder in oder entgegen der Fahrtrichtung sitzen, je nachdem ob Ihr Kind lieber Blickkontakt haben oder auf Entdeckungsreise gehen möchte. Kombikinderwagen zeichnen sich zusätzlich durch ein großzügiges Verdeck aus, das Schutz vor Wind und Wetter bietet.

Der Sportkinderwagen – Sitzend die Welt erkunden

Vater am Strand mit zwei Kindern und dem Sportkinderwagen von TFK Mutter am Strand mit dem Kind und dem Sportkinderwagen von TFK

Ein Sportkinderwagen ist komfortabel, wendig und bestens für Fahrten in der City geeignet. In ihm befindet sich Ihr Kind in einer aufrechten Sitzposition, wobei sich die Rückenlehne individuell verstellen lässt. So kann sich Ihr Kind auf Spazierfahrten jederzeit ein kleines Nickerchen machen. Gepolsterte Sicherheitsgurte, ein Schutzbügel für Ihr Kind eine Feststellbremse sorgen für Rundum-Komfort.

Der Jogger – für sportliche Eltern

Eltern laufen mit dem Jogger von TFK Mutter am Strand läuft mit TFK Jogger

Für sportbegeisterte Eltern ist ein Jogger die perfekte Wahl. Mit drei großen, gefederten Rädern sowie einem leichten Rahmen ausgestattet ist der Jogger wie geschaffen für unwegsames Gelände. Während das vordere Rad für einen stabilen Lauf nicht schwenkbar ist, sorgen eine Handbremse, Fünf-Punkt-Gurte und Bauchbügel auch bei höherer Geschwindigkeit für Sicherheit. Auch dreirädrige Kinderwagen, der Vorderrad schwenkbar ist, werden Jogger genannt. Diese eignen sich allerdings eher für Fahrten in der City und nicht zum Joggen.

Buggy – Ein unkomplizierter Begleiter in der City

Eltern beim Einkaufen am Lebensmittelmarkt mit Balios von Cybex Eltern und ein Kind in Aer Buggy

Als Zweitwagen oder einfach nur als idealer Wegbegleiter... Der Buggy punktet mit enormer Wendigkeit, geringem Gewicht und kompaktem Klappmaß. Dank verstellbarer Rückenlehne kann sich Ihr Kind bei langen Spaziergängen wunderbar ausruhen. Mit kleinen, bis zu 360° schwenkbaren Rädern ausgestattet lässt sich der Buggy leicht durch den Großstadtdschungel manövrieren. Viele Buggys Modelle lassen sich zudem mit einer Liegewanne für Babys (Cybex, Joie) oder dem Kinderautositz kombinieren (Cybex, Valco Baby, Joie, Mast). Es wird kontinuierlich daran gearbeitet die Buggys immer wendiger, leichter und kompakter zu machen. Viele Buggys haben deswegen heute so kleine Maße, dass Sie diese problemlos im Handgepäckfach im Flugzeug oder im Zug transportieren können. So sind ideale Reisebegleiter schlechthin. So sind für die Reisen mit dem Flugzeug und Zug bestens folgende Modelle geeignet: Babyzen YOYO und YOYO 2, CYBEX Eezy S+, Joolz Aer Buggy, ErgoBaby Buggy Metro Compact, Mast M2 Buggy.

Der Zwillingskinderwagen und Geschwisterwagen – Alles im Doppelpack

Mama mit Zwillingen spielen neben dem großen Baum Mama auf der Straße mit Uppababy Kinderwagen, in dem zwei Geschwister sitzen

Sie sind mit Glück im Doppelpack gesegnet? Herzlichen Glückwunsch! Ein Zwillingskinderwagen verfügt über zwei Sitz- oder Liegeflächen, die nebeneinander oder hintereinander angeordnet sind. Haben Sie ein Baby und ein Kleinkind? Ein Geschwisterwagen kombiniert eine Liegewanne fürs Baby und einen Sitz fürs Kleinkind. Je nach Anforderung empfiehlt sich ein Kombikinderwagen, ein Sportwagen oder ein Buggy für zwei Kinder. Zwillingskinderwagen und Geschwisterkinderwagen sind auch zum Teil auch als Travel-System verwendbar.

Das Travel-System - Perfekt für urbane Globetrotter

Frau auf der Straße mit dem Kind in BeSafe Schale auf Joolz Rahmen Eltern gehen mit dem Kind spazieren mit dem Maxi-Cosi Travel-System

An zunehmender Beliebtheit erfreuen sich sogenannte Travel-Systeme. Ist Ihr Baby beispielsweise im Auto im Kindersitz eingeschlafen und Sie wollen es ungern wecken. Haben Sie ein Travel-System können Sie Ihr Kind mit der Babyschale aus dem Fahrzeug heben und diese dann ganz einfach auf dem Kinderwagengestell festklicken. Zudem ist so ein Travel-System äußerst platzsparend, denn im Kofferraum muss lediglich das Kinderwagengestell, nicht aber eine Liegewanne oder ein Sportwagenaufsatz.

Kinderwagen Zubehör – Die Must-haves

Ausgestattet mit dem richtigen Zubehör können Sie, egal ob es regnet, schneit oder strahlend schönes Wetter ist, mit dem Kinderwagen jederzeit auf große Fahrt gehen. Besonders an warmen Tagen und strahlendem Sonnenschein machen Spazierfahrten mit dem Baby besonders Spaß. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind bestens vor schädlichen Sonnenstrahlen geschützt ist. Sonnenschirme, ein Sonnendach oder ein zusammenrollbares Sonnensegel gehören somit zur Grundausstattung. Schadstofffreie Materialien mit hohem UV-Schutz sind hier wichtig. An heißen Sommertagen können Mücken und Wespen einem die Laune verderben. Ein luftdurchlässiger Insektenschutz schützt Ihr Kind zuverlässig vor den kleinen Plagegeistern. Auch bei Regen steht einem Spaziergang mit dem Kinderwagen natürlich nichts im Weg. Mit einem wasserabweisenden Regenschutz, der um den Sitz oder die Liegewanne gespannt ist, ist Ihr Kind perfekt vor Regen und Schneefall geschützt. Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein und bei kleinen Malheurs schnell alles griffbereit zu haben ist eine Wickeltasche die beste Wahl. Mit Fächern und Innentaschen für Windeln, Fläschchen und Ihre persönlichen Essentials ausgestattet steht sie auch in Sachen Design einer „normalen“ Handtasche in nichts nach. Ein weiteres Mus-have ist ein Fußsack, der Ihr Kind im Kinderwagen bei Kälte schön warm hält. Ob mit Daunen oder Lammfell gefüttert oder temperaturausgleichend für den Sommer – der richtige Fußsack macht Spazierfahrten mit dem Kinderwagen noch komfortabler. Auch ein Becherhalter für Babys Trinkflasche oder Mamis Kaffeebecher gehört mittlerweile ebenso zum unverzichtbaren Zubehör wie ein Mitfahrbrett für ältere Geschwister.
Kundenbewertungen von Kinnings einsehen